Hotline für Fragen zur beruflichen Zukunft

Wegen der Corona-Pandemie erweist sich der Schritt von der Schule in Ausbildung und Studium für viele Jugendliche in diesem Jahr als besonders schwierig. Die Agentur für Arbeit Stendal hat dazu ihr telefonisches Angebot für den Bereich der Ausbildungs- und Studienberatung ausgebaut. „Das Ende des Schuljahres rückt näher und Schülerinnen und Schüler machen sich Gedanken darüber, wie es nach dem Abschluss weitergeht. Wir möchten die Jugendlichen in diesen Zeiten nicht allein lassen und bieten den Service der Berufsberatung ab sofort telefonisch an.“, sagte Matthias Kaschte, Leiter der Arbeitsagentur Stendal.

Jugendliche, die für dieses Ausbildungsjahr noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben oder noch unschlüssig bei der Berufswahl sind, können das telefonische Beratungsangebot der Stendaler Arbeitsagentur in Anspruch nehmen. Die Berufsberater der AA Stendal informieren telefonisch über die Vielfalt der Ausbildungsberufe in der Region und unterstützen bei der Suche nach dem passenden Ausbildungsplatz. Sie stehen für alle Fragen rund um das Thema Ausbildung und Studium zur Verfügung.

Hotline: 03931 640160
(erreichbar von montags bis freitags von 10:00 bis 15:00 Uhr)

Die Bundesagentur für Arbeit bietet zusätzlich unter www.arbeitsagentur.de/bildung ein breites Online-Angebot für die Jugendlichen. Es eignet sich auch zur Vorbereitung auf das Gespräch mit den Experten der Berufsberatung.

Artikel Vorlesen