Kontakt

Landkreis Stendal
  • Hospitalstraße 1-2
  • 39576 Hansestadt Stendal

  • Telefon: +49 3931 60-6
  • Fax: +49 3931 213060

HAFAS Routenplaner
Von:
Nach:
Datum:
Uhrzeit:
Abfahrt
Ankunft

Arneburg - Grüne Stadt am Strom

Arneburg - Grüne Stadt am Strom

Die Stadt Arneburg liegt am linken Steilufer der Elbe. Sie entstand im Mittelalter im Schutz einer einst mächtigen Burganlage an einem Elbübergang. Ihre strategisch günstige Lage haben viele Herrscher erkannt. So befand sich auf dem heutigen Burgberg eine ottonische Reichsburg, die die Slawen 997 völlig zerstörten. Auf der Burg selbst weilten Kaiser Otto III. und Heinrich II.

mehr...
07.03.2012

Hansestadt Havelberg - Insel- und Domstadt im Grünen

Hansestadt Havelberg - Insel- und Domstadt im Grünen
Unter Kaiser Otto I. (936 - 973) sollte das Land zwischen Elbe und Oder germanisiert und kultiviert werden. Er veranlasste die Gründung des Bistums Havelberg. In der Stiftungsurkunde von 948 wird Havelberg erstmals erwähnt. Das Stadtrecht erhielt sie aber erst im Jahre 1151. Bischof Anselm initiierte die Einrichtung eines Prämonstratenser-Domherrenstiftes und den Bau einer Bischofskirche. Der Dom St. Marien wurde in Anwesenheit von zahlreichen Kirchenfürsten und Angehörigen des ... mehr...
07.03.2012

Bismark (Altmark) - Immer einen Besuch wert

Bismark (Altmark) - Immer einen Besuch wert

Die Stadt Bismark liegt genau im Herzen der Altmark. Über ihren Ursprung ist nichts bekannt. In einer Urkunde von 1209 wird sie unter dem Namen biscopesmarke, das heißt Bischofsmark, erwähnt (hier grenzten die Bistümer Halberstadt und Verden aneinander), als sich dort das Stift Havelberg seine altmärkischen Besitzungen vom Markgrafen Albrecht II. bestätigen ließ. Wahrscheinlich gehörte der Ort zu Havelberg und kam später zu Halberstadt.


mehr...
07.03.2012

Hansestadt Osterburg (Altmark) - Eine Kleinstadt mit Charme

Hansestadt Osterburg (Altmark) -  Eine Kleinstadt mit Charme

Osterburg, was soviel wie Burg im Osten heißt, entstand aus einem Wendendorf und einer altdeutschen Grenzburg. Die Stadtgründung erfolgte zwischen 1151 und 1170, erstmalig wurde Osterburg im Stendaler Markt- und Stadtgründungsprivileg erwähnt. Bereits 1157 wird ein Graf Werner IV. von Osterburg genannt. Das älteste überlieferte Stadtsiegel stammt aus dem Jahre 1344.


mehr...
07.03.2012

Sandau (Elbe) - Ein Ausflug in die Geschichte

Sandau (Elbe) - Ein Ausflug in die Geschichte

Die kleine Stadt Sandau (Elbe) mit über 1.000 Einwohnern liegt an der nördlichsten Spitze des Elb-Havel-Winkels inmitten einer herben unberührten Landschaft vor den Toren der ehemaligen Bischofsstadt Havelberg. Die Geschichte des Ortes ist vielseitig. Sandaus Verwaltungszugehörigkeit hat oft gewechselt. Vor über 1000 Jahren eroberten die Sachsenkönige das Slawengebiet, 983 holten sich die Slawen das Land nach einem Aufstand zurück.


mehr...
07.03.2012

Hansestadt Seehausen (Altmark) - Stadt der Linden

Hansestadt Seehausen (Altmark) - Stadt der Linden
Inmitten einer abwechslungsreichen Landschaft, umgeben von weiten Wiesen, ausgedehnten Wäldern und Feldern, liegt im nördlichsten Teil der Altmark das grüne Städtchen Seehausen (Altmark). Der kleine Alandfluss legt sich in sanfter Umarmung nach Osten um die Stadt und trennt sie von der Wischelandschaft. Im Süden dann die Waldgebiete, die der erholungssuchende Tourist durchwandern kann, ganz für sich allein oder auch sachkundig geführt in Gruppen. Hier sind ihm Ruhe und Entspannung garantiert. ... mehr...
07.03.2012

Stendal - Alte Hansestadt und Stadt der Backsteingotik

Stendal  - Alte Hansestadt und Stadt der Backsteingotik

Die Hansestadt Stendal hat kulturinteressierten Gästen, aber auch ihren Bürgerinnen und Bürgern einiges zu bieten. In der "Stadt der Backsteingotik" verweisen zahlreiche Baudenkmäler auf die Blütezeit Stendals: im späten Mittelalter war Stendal wirtschaftliches und politisches Zentrum der Mark Brandenburg.


mehr...
07.03.2012

Tangerhütte - Städtchen am Tanger

Tangerhütte - Städtchen am Tanger
Der Name Tangerhütte verrät, dass die jüngste Stadt in der Altmark (1935 erhielt sie Stadtrecht) untrennbar mit der Eisengießerei "Hütte am Tanger" verbunden ist. Im Jahre 1841 entschließen sich Kayser, Wagenführ und Helmecke, ein Eisenhüttenwerk aufzubauen. 1844 floss das erste aus heimischem Raseneisenstein gewonnene Eisen und noch heute werden in der Eisengießerei Armaturen gegossen. Die industrielle Bedeutung der Hütte führte 1928 sogar zur Umbenennung des Ortes Vaethen in Tangerhütte. mehr...
07.03.2012

Tangermünde - Kaiser- und Hansestadt mit Flair

Tangermünde  - Kaiser- und Hansestadt mit Flair
Schmale Straßen und verwinkelte Gassen, Fachwerkhäuser und imposante Backsteinbauten, Kirchen, eine gewaltige Stadtmauer und Reste einer wehrhaften Burganlage - Tangermünde geizt nicht mit seinen Reizen. Die Stadt an der Elbe mit ihren mehr als 130 Baudenkmälern gehört zu den interessantesten und idyllischsten Städten in Sachsen - Anhalt. Das gesamte Ensemble von Gebäuden, Straßen, Plätzen und Grünanlagen aus verschiedenen Jahrhunderten genießt seit langem den besonderen Schutz der ... mehr...
07.03.2012

Hansestadt Werben an der Elbe

Hansestadt Werben an der Elbe
Romantisch an der Elbe gelegen drängt sich das kleine Städtchen an den Elbdeich. Freizeitgenießer treffen sich dort zu ausgedehnten Wanderungen. An der Stelle, an der heute die Stadt Werben (Elbe) liegt, erhob sich in früheren Zeiten eine geräumige Burg mit wasserreichen Gräben, hohen Wällen und starken Planken. Der Ursprung der Burg kann auf König Heinrich I. (919 - 936) zurückgeführt werden, denn die Burganlage ist eine der ältesten der Altmark, sie wird schon im Jahr 937 in ... mehr...
07.03.2012