Kontakt

Landkreis Stendal
  • Hospitalstraße 1-2
  • 39576 Hansestadt Stendal

  • Telefon: +49 3931 60-6
  • Fax: +49 3931 213060

HAFAS Routenplaner
Von:
Nach:
Datum:
Uhrzeit:
Abfahrt
Ankunft
BCKategorie 21.07.2014 15:13:07 Uhr

Das Wappen des Landkreises Stendal

Wappen Landkreis Stendal

Die Wappenbeschreibung (Blasonierung) lautet wie folgt:

"Gespalten und halb geteilt, vorn in Silber ein roter goldenbewehrter Adler am Spalt; hinten oben in Blau ein dreiblättriges goldenes Kleeblatt, bewinkelt von drei silbernen Eichenblättern, hinten unten in Schwarz drei goldene Rauten (2:1)."

Hinter der Symbolik verbirgt sich die Entstehungsgeschichte des neuen Landkreises Stendal bei der Kreisgebietsreform 1994. In die Überlegungen floss ein, dass aus allen drei Altkreisen etwas im neuen Wappen wiederzufinden sein soll.

Die Dreiteilung des Stendaler Kreiswappens - gespalten und halbgeteilt - symbolisiert, dass der jetzige Landkreis aus den drei Altkreisen Stendal, Osterburg und Havelberg entstand.

Der rote Adler am Spalt in der rechten silbernen Schildhälfte steht für die brandenburgische Herkunft der Altmark und des ehemaligen Kreises Havelberg.

Das goldene Kleeblatt, besteckt mit drei silbernen Eichenblättern, symbolisiert den alten Kreis Stendal. Es handelt sich um das Familienwappen derer von Bismarck und war seit 1937 Bestandteil des Kreiswappens. Da diese Familie auch im ehemaligen Kreis Havelberg Besitz hatte, ist auch hier die Beziehung erhalten.

Die drei goldenen Rauten auf schwarzem Grund aus dem Wappen der ausgestorbenen Grafen von Osterburg symbolisieren den ehemaligen Kreis Osterburg.

Als Kreisfarben wurden Blau / Weiß festgelegt, abgeleitet von den von Bismarckschen und brandenburgischen Schildfarben.

12.04.2013