Kontakt

Landkreis Stendal
  • Hospitalstraße 1-2
  • 39576 Hansestadt Stendal

  • Telefon: +49 3931 60-6
  • Fax: +49 3931 213060

HAFAS Routenplaner
Von:
Nach:
Datum:
Uhrzeit:
Abfahrt
Ankunft

Information zu Fördermitteln für die Wirtschaft

Im Rahmen der Wirtschaftsförderung werden Sie zu allen Fragen individuell beraten, insbesondere zu Fördermöglichkeiten von Einzelpersonen und Unternehmen, die im Landkreis Stendal eine Existenz gründen und als junge Unternehmer fungieren wollen, eine Existenzerweiterung als Wachstumsunternehmen beabsichtigen oder Rationalisierungsinvestitionen als etablierte Mittelständler durchführen wollen.

Schwerpunkte der Beratungsmöglichkeiten sind:

  1. Mittel der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur". Das sind nicht rückzahlbare Investitionszuschüsse, die sowohl für die gewerbliche Wirtschaft als auch für Infrastrukturerschließung der Gemeinden einschließlich des Fremdenverkehrs / Tourismus gewährt werden können.
  2. Steuerliche Förderung im Rahmen von Investitionszulagen, die über das Finanzamt für die Anschaffung von neuen beweglichen Wirtschaftsgütern des Anlagevermögens, die keine gerinwertigen Wirtschaftsgüter darstellen, zu beantragen sind.
  3. Öffentliche Finanzierungshilfen über Kreditprogramme. Nutzung des Sprechtages der Investitionsbank Sachsen-Anhalt im Landkreis möglich, der in der Regel jeden 1. Mittwoch im Monat stattfindet.
    Es sind möglich:
    • Investitionsförderungen
    • Personenförderungen
    • Programme der KfW und der Investitionsbank

  4. Förderung der Schaffung von Arbeitsplätzen, der Einstellung von Arbeitskräften bzw. der Qualifizierung von Arbeitskräften und deren zusätzliche Berufsausbildung über
    • Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt
    • Arbeitsagentur
    • TGL - Trägergesellschaft LSA GmbH

  5. Andere Förderprogramme, die über den eigenen Verantworungsbereich hinaus gehen (landes-, bundes- und EU-weit) in Zusammenarbeit, Konsultation und Koordinierung mit den auf dem entsprechenden Gebiet Verantwortung tragenden.

Auf jeden Fall ist eine individuelle Beratung notwendig, weil die Fördervoraussetzungen bei jedem Antragsteller differenziert und unterschiedlich sind. Förderungen können auch bei Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen im Einzelfall entschieden werden.

Informieren Sie sich auch bei folgenden Stellen, persönlich oder gleich hier im Internet per Klick auf den entsprechenden Link (wenn vorhanden):

1. BIC Altmark - Das IGZ BIC Altmark, zu finden im Technologiepark Stendal, ist das Innovations- und Gründerzentrum der Altmark. Ein Projekt, das durch die Europäische Gemeinschaft und das Land Sachsen-Anhalt gefördert wird.

Ansprechpartner sind:

  • IGZ BIC Altmark GmbH
  • Landkreis Stendal / Wirtschaftsförderung
  • Hansestadt Stendal / Amt für Wirtschaftsförderung und Liegenschaften

2. Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt für alle Förderrichtlinien des Landes und ausgewählte Programme des Bundes, der Kreditanstalt für Wiederaufbau und der EU

3. Investitionsbank Sachsen-Anhalt in Magdeburg

4. Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt , für ausgewählte Förderprogramme des Landes Sachsen-Anhalt

5. InterCom - Außenwirtschaftsfördergesellschaft der Industrie- und Handelskammern in Sachsen-Anhalt mbH

6. TGL Trägergesellschaft Land Sachsen-Anhlat GmbH (ESF Beratung)

7. Arbeitsagentur in Stendal für finanzielle Hilfen der Arbeitsagentur im Rahmen der Beschäftigungsinitiativen (Gründungszuschüsse, Lohnkostenzuschüsse u.a.)

8. Finanzamt Stendal für die steuerlichen Fördermöglichkeiten

9. tti Technologietransfer und Innovationsförderung Magdeburg GmbH

  • Unternehmensbetreuung
  • Internationale Zusammenarbeit
  • Forschungs- und Entwicklungsmanagement
  • Netzwerkbildung und -betreuung
  • Existenzgründungen
  • Infrastrukturentwicklung
  • Veranstaltungsmanagement

10. RKW Sachsen-Anhalt GmbH, Rationalisierungs und Innovationsszentrum

  • Beratungshilfeprogramm für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Sachsen-Anhalt
  • Qualitätsmanagement
  • Unternehmensnachfolge
  • Innovationsmanagement
12.03.2013

Zurück