Trotz Corona regional einkaufen – #notmachterfinderisch

Anlässlich der bundesweiten Verordnung zur Schließung des Einzelhandels bis auf wenige Ausnahmen, sind auch viele altmärkische Unternehmen von teilweise gravierenden Einschränkungen betroffen. Um genau jene in dieser außergewöhnlichen Situation zu unterstützen, hat der Altmärkische Regionalmarketing- und Tourismusverband (ART) eine besondere Kampagne gestartet: auf dem Altmark-Portal www.altmark.de können Unternehmen zeigen, wie sie derzeit für Kunden erreichbar sind und welche alternativen Servicemöglichkeiten geboten werden. Eine Kurzübersicht des Sortiments, aktuelle Kontaktmöglichkeiten und Öffnungszeiten sowie Fotos runden den Online-Auftritt ab. Ist eine Unternehmens-Website vorhanden, so werden Besucher des Altmark-Portals automatisch weitergeleitet.

Neben der eigens dafür erstellten Seite auf dem Altmark-Portal wird der ART mit dieser Kampagne bei den regionalen und überregionalen Kooperationspartnern werben sowie in den Sozialen Medien mit dem Hashtag #notmachterfinderisch auftreten.

Ziel dieser Aktion ist es, Altmärker auf die aktuellen regionalen Einkaufsmöglichkeiten aufmerksam zu machen, und lokale Unternehmen in dieser besonderen Situation zur Seite zu stehen. „Da die wirtschaftlichen Folgen vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen nicht abschätzbar sind, ist es uns eine Herzensangelegenheit, mit dieser regionalen Marketingkampagne einen Beitrag zur Unterstützung zu leisten“, so Carla Reckling-Kurz, Geschäftsführerin des ART.