Gleichstellungsbeauftragte und Beauftragte für Menschen mit Behinderung

Elisabeth Seyer

Im Rahmen meiner Tätigkeit als Gleichstellungsbeauftragte

  • bin ich Ansprechpartnerin bei Fragen zu Frauen- und Gleichstellungsthemen und setze mich für die Interessen der Menschen in dieser Region ein;
  • arbeite ich in verschiedenen Gremien, Projekten und Initiativen des Landkreises mit, um dort für mehr Geschlechtergerechtigkeit einzutreten;
  • berate ich Mitarbeiter*innen sowie Einwohner*innen des Landkreises Stendal in Gleichstellungsfragen, zu Themen häuslicher Gewalt, sexualisierter Belästigung oder Diskriminierung aufgrund des Geschlechts;
  • werde ich eingebunden in personelle Entscheidungen der Verwaltung;
  • plane ich Veranstaltungen und führe sie durch;
  • kooperiere ich mit Städten und Gemeinden des Landkreises Stendal;
  • mache ich Öffentlichkeitsarbeit;
  • arbeite ich in einem Netzwerk mit zahlreichen Multiplikator*innen.

 

Als Beauftragte für Menschen mit Behinderung

  • setze ich mich für die Belange von Menschen mit Behinderung auf politischer und gesellschaftlicher Ebene ein;
  • arbeite ich sowohl im Landkreis, als auch überregional mit Fachkräften, Verbänden, Initiativen, politischen Entscheidungsträger*innen zusammen;
  • nehme ich Stellung, zu baulichen Veränderungen und Neuerungen im öffentlichen Bereich;
  • lade ich zu Fachveranstaltungen ein und informiere zu Fragen der Behindertenpolitik;
  • engagiere ich mich im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention.

 

Beauftragte für Gleichstellung und Menschen mit Behinderung
Büro des Landrates
Hospitalstraße 1-2
39576 Hansestadt Stendal
Tel: +49 3931 60-7041
E-Mail: gleichstellung@landkreis-stendal.de