Stadterkundung in Tangerhütte am 18. Dezember 2019

Der Allgemeine Behindertenverband e.V. Stendal und Umgebung und das Örtliche Teilhabemanagement im Landkreis Stendal haben am 18. Dezember 2019 zu einem Stadtrundgang eingeladen. Hierbei ging es um die Sensibilisierung für Inklusion und Barrierefreiheit. Die zwölf Anwesenden, worunter auch Bewohner der Lebenshilfe und regionale Akteure zählten, zeigten dabei auf, wo Teilhabebarrieren in ihrem Alltag herrschen. So wurde häufig genannt, dass unebene Gehwege und nicht abgesenkte Bordsteine die Mobilität mit dem Rollstuhl oder auch dem Rollator einschränken. Aber auch Radfahrer oder Eltern mit Kinderwagen käme hierbei selbstverständlich Barrierefreiheit zugute. Bei einem Rundgang vom Bahnhof über die Blumenstraße, Stendaler Straße, Schönwalder Straße, Willi-Bredel-Straße bis zurück zum Rathaus konnte anhand von konkreten Beispielen veranschaulicht werden, was in der Stadt getan werden muss. Gelobt wurden beispielsweise auch die Bordsteinabsenkungen an der Breiten Straße, die Beseitigung einer Stufe vor einer Arztpraxis oder der ebenerdige Zugang in das Rathaus.

Anschließend wurden im „Hotel am Rathaus“ die Ergebnisse der Erkundung besprochen und gemeinsam wurde sich dazu entschieden, eine Interessengruppe „Barrierefreies Tangerhütte“ zu gründen. Die Örtlichen Teilhabemanagerinnen Claudia Bolde und Johanna Michelis berichteten von der sehr guten Arbeit der Gruppen in Seehausen und Tangermünde. In Stendal hat sich an deren Anlehnung vor kurzem ebenfalls eine Interessengruppe gegründet und zum Jahresende fand ein Austausch der drei Gruppen statt, bei welchem von bisherigen Erfolgen und weiteren Vorhaben berichtet wurde. Durch die Interessengruppen werden Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen befähigt, sich als Experten in eigener Sache aktiv für ihre Belange einzusetzen und selbst auf die Notwendigkeit von Barrierefreiheit & Inklusion aufmerksam zu machen. Interessengruppen gehen dabei zum Beispiel folgenden Fragen nach: Wie barrierefrei ist meine Stadt? Wo erlebe ich Teilhabebarrieren? Was kann gegen Barrieren im Alltag getan werden? Wie kann ich als Bürgerin oder Bürger aktiv werden?

Das nächste Treffen der Interessengruppe „Barrierefreies Tangerhütte“ findet am 26. Februar 2020, um 14.30 Uhr statt. Der Treffpunkt wird noch bekannt gegeben. Bei Interesse melden sich Interessierte an die Örtlichen Teilhabemanagerinnen im Landkreis Stendal: Telefonisch unter 03931-607194 oder 03931-607196 oder per E-Mail unter teilhabe@landkreis-stendal.de .

 

 

 

Artikel Vorlesen