Interkulturelle Woche 2020 wurde eröffnet

Am vergangenen Sonntag wurde die Interkulturelle Woche 2020 während eines bunten und vielfältigen Gottesdienstes im Stendaler Dom eröffnet. Im ganzen Landkreis wird im Rahmen der IKW bis zum 4. Oktober allerhand geboten. Ein buntes Potpourri von Lesungen, Filmvorführungen, Diskussionsforen bis hin zu Kochabenden bereichert die kulturelle Landschaft  in der Region.

Zur Eröffnung füllten über 50 Personen die coronabedingt begrenzten Sitzplätze des Doms. Das diesjährige Motto "Zusammen leben, zusammen wachsen." wurde lebendig als der neue Pfarrer der evangelischen Stadtgemeinde, Marcus Schütte, nach seiner Predigt beherzt zur Gitarre griff.

Danach wurde ein internationales Programm geboten. Einige langjährige Stendaler mit Migrationshintergrund boten einen umfassenden Einblick in die Kultur ihrer Heimatländer. Frau Alban und Herr bin Salman erklärten den Alltag im islamisch geprägten Jemen und Frau Schulz aus Indonesien gab einen Einblick in die vielfältigen religiösen Feste ihrer Heimat, in der jede der Weltreligionen eine Platz zu haben scheint.  Musikalisch aufgelockert wurde der Gottesdienst durch die afrikanischen Trommelklänge von Herrn Kamara aus Sierra Leone und der blinden Pianistin Frau Kock.

Landrat Patrick Puhlmann rahmte mit einer treffenden Rede diesen Eröffnungsgottesdienst perfekt ein. „Auch wenn der Brückenschlag von afrikanischen Rhythmen zur offiziellen Eröffnungsrede ein großer ist“, wie der Landrat lächelnd ergänzte.
Wie schon Pfarrer Schütte zuvor, betonte Puhlmann die Notwendigkeit, als Gesellschaft zu einer Gemeinschaft zusammenzufinden und aktuelle Spaltungen zu überwinden. Dafür sei die interkulturelle Woche eine gute Gelegenheit.  

Pfarrer Schütte lud nach dem Gottesdienst zum lockeren Austausch in den Dominnenhof ein. Bei syrischen Leckereien, belebenden Getränken und vielen interessanten Gesprächen klang ein wunderbarer Eröffnungsgottesdienst aus.

Für jeden der sich noch in fremde Kulturen entführen lassen oder einfach nur in den Austausch kommen will, bieten sich bis zum 4. Oktober noch zahlreiche Möglichkeiten in allen Teilen des Landkreises. Sämtliche Veranstaltungen der Interkulturellen Woche sind auf der Internetseite der Koordinierungsstelle Integration einsehbar: https://migration.landkreis-stendal.de.

Artikel Vorlesen