JUGEND STÄRKEN im Quartier

Mikroprojekt Rundreise Lebendige Steine e.V.

Am 01.10.2020 um 13:00 Uhr machte die Mikroprojektrundreise des Landkreises Stendal im Projekt „Jugend Stärken im Quartier“ beim Mikroprojektträger „Lebendige Steine e.V.“ in Stendal-Wahrburg halt.

Samuel Kloft, Leiter des Jugendclubs „Eckstein“, berichtete von einem erfolgreichen Beispiel aus dem Projekt „Selbsterfahrung Jugendgarten“. „Im Jahr 2019 haben wir einen Teilnehmenden beim Übergang von der Schule zu einer Ausbildung begleitet. Es war fraglich, ob der Teilnehmende die Schule überhaupt erfolgreich abschließt.

Selbstbewusstsein gesteigert dank JUSTIQE - Hilfe

Die Motivation eine Ausbildung zu beginnen war nicht sehr groß. Durch die Unterstützung von JUSTIQ-Mitarbeitern hat der Teilnehmende sein Selbstbewusstsein steigern können, erfolgreich beim Mitmach-Projekt im Jugendgarten eingebracht und schließlich auch einen Ausbildungsplatz gefunden. Das erste Ausbildungsjahr wurde bereits erfolgreich abgeschlossen und alle Zeichen stehen für einen erfolgreichen Abschluss im Jahr 2021.“

Das positive Erleben mit den Projektmitarbeitern, im Rahmen von "JUGEND STÄRKEN im Quartier [JUSTiQ]", stärkt das Vertrauen, fördert die Selbstorganisation und das Verantwortungsbewusstsein der Jugendlichen. Darüber hinaus erleben die Jugendlichen Selbstwirksamkeit und trainieren Team- und Kommunikationsfähigkeit.

Glücklich durch Gärtnern

Das Projekt „Selbsterfahrung Jugendgarten“ findet in unmittelbarer Nähe zum Lebensumfeld der Jugendlichen statt. Der Garten wurde rekultiviert, der Geräteschuppen erneuert und die Kräuter- und Gemüsebeete sowie Obstbäume werden gemeinsam mit den Jugendlichen bewirtschaftet. Als Begegnungsfläche dient eine Rasenfläche nebst Feuerstelle. Jüngst wurde ein Wasserfass installiert und der Brunnen verlegt. Im kommenden Jahr ist die Anschaffung einer Toilette geplant, um die Möglichkeit zu schaffen, im Sommer auch einmal mit den Jugendlichen im Garten zu zelten. Viele Jugendliche und Erwachsene erleben eine Kleingartenanlage als Erholungs- und Ausgleichsebene. Auch Lob und die Anerkennung für ihr Tun, von den benachbarten Schrebergärtnern, verhelfen den Teilnehmern dazu, stolz auf ihre Leistung zu sein. Sie erleben eine Bestätigung durch die Gesellschaft.

Mikroprojekt

Für das Mikroprojekt stehen dem Verein „Lebendige Steine e.V.“ 53.412,89 € innerhalb des Projektzeitraumes vom 01.03.2019 bis 30.06.2022 zur Verfügung. Träger des Gesamtprojektes ist der Landkreis Stendal, welcher aus von ihm eingeworbenen Mitteln des ESF-Programms "JUGEND STÄRKEN im Quartier [JUSTiQ]" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) die Mikroprojekte ermöglicht.

Artikel Vorlesen