Fördermittel für Schulen

Bildungsminister Marco Tullner überbringt Zuwendungsbescheide

Übergabe Fördermittelbescheide aus „DigitalPakt Schule“

Drei Schulen des Landkreises Stendal haben heute Fördermittelbescheide des Landes erhalten. Bildungsminister Marco Tullner hat diese im Beisein des Landrates und der Schulleitungen übergeben. Für die Übergabe trafen sich Beteiligte am 27. Mai in der Sekundarschule "Wladimir Komarow“ in der Hansestadt Stendal.

Durch die Zuwendung aus dem Förderprogramm „DigitalPakt“ stehen den Schulen Mittel zur Verfügung, um die digitale Vernetzung zu verbessern und die Verkabelung in den Schulgebäuden vorzunehmen. Schulisches W-LAN, interaktive Tafeln, Displays werden beschafft.

Sechs Schulen landesweit werden begünstigt, die gesamte Fördersumme beträgt 137.582,00 Euro. Der Landkreis Stendal hat im Bewerbungsverfahren für drei Schulen den Zuschlag erhalten. Über diese Bilanz freut sich der Landrat und bedankt sich bei Minister Tullner für die Zuwendung und erwähnt in dem Zusammenhang die gute Vorarbeit der Ämter, die nötig war, um begünstigt zu werden. „Es ist gut, dass wir da anfangen, wo wir am schnellsten was bewirken. Ziel ist es, dass 2024 alle Schulen auf dem gleichen Stand der Ausstattung sind.“ so der Landrat Patrick Puhlmann weiter.

Schulleitungen freuen sich über die Finanzspritze

Schulleiter Ronald Müller nahm für das Diesterweg-Gymnasium Tangermünde-Havelberg den Bescheid für die Zuwendungssumme von 49.410,00 Euro entgegen.

Für die Sekundarschule "Wladimir Komarow“ Stendal freute sich Roland Herms, Schulleiter, über 60.480,00 Euro.

Elke Hein, Leiterin des Markgraf-Albrecht-Gymnasiums Osterburg kann mit Hilfe von 35.460,00 Euro die Lerntechnik und Mittel auf den neuesten Stand bringen.

Artikel Vorlesen