Änderung Quarantäneverordnung

Änderung Quarantäne

Heute, am 20. Mai tritt die neue Verordnung zu Quarantäneregelungen in Kraft.

Mit der dritten Verordnung zur Änderung der SARS- CoV-2- Quarantäneverordnung werden die Quarantänebestimmungen für Einreisende gelockert. Aus EU-Ländern, Island, Lichtenstein, Norwegen, Schweiz, Großbritannien und  Irland kann die Einreise ohne Quarantäne erfolgen. Eine Meldung im Gesundheitsamt des Landkreises Stendal ist nicht notwendig.

Die konsequente Durchsetzung der Quarantäne in den vergangenen Monaten führte zum Rückgang von Neuinfektionen. Das Land Sachsen-Anhalt sieht sich in der Lage die Einreiseordnung aus diesem Grund zu lockern.

Ein Fall

Am heutigen 20. Mai ist die Botschaft, 99 getestete Corona-Fälle sind genesen. Eine Person ist im kritischen Zustand und wird in einem Berliner Krankenhaus versorgt. Sechs Todesfälle beklagt der Landkreis seit dem ersten Bekanntwerden von Infizierungen in der Altmark.

Am heutigen Tag ist eine neue Person im Landkreis Stendal positiv getestet.

Die Zahl der insgesamt positiv getesteten steigt auf 107 Fälle an. 20 Kontaktpersonen sind in Quarantäne.

Nach heutigem Kenntnisstand sind im Landkreis Stendal 107 Fälle als Corona infiziert bestätigt.

Die Verteilung im Landkreis Stendal in den Verbands-und Einheitsgemeinden wie folgt:

Stendal: 28/ Tangermünde: 23/ Tangerhütte: 13/ Arneburg/Goldbeck: 11/ Bismark: 3/             Elbe-Havel-Land: 12/ Havelberg: 13/ Osterburg: 3/Seehausen: 1

Hier ansehen: Allgemeinverfügungen und Verordnungen

Artikel Vorlesen