Bundeswehr im Impfzentrum

Gesundheitsamt

Mit Stand 10. Januar sind im Landkreis Stendal seit Beginn der Pandemie 1973 Personen laborbestätigt infiziert gemeldet, davon sind 479 Personen aktiv positiv. Der 7-Tage-Inzidenzwert liegt bei 209.

86 Menschen sind verstorben und wurden positiv auf COVID-19 getestet.

Impfzentrum und Impfplan

814 Menschen wurden bisher im Landkreis geimpft.

Unter der Rufnummer 116117 können Impfwillige, die zur Personengruppe „Gefährdete Risikogruppe“ (über 80-Jährige und Menschen mit Behinderung) oder „Fachkraft im Gesundheitssystem“ gehören einen Termin im Stendaler Impfzentrum vereinbaren. Online sind Termine buchbar über die Webseite https://www.impfterminservice.de/impftermine

Am 18. Januar werden die ersten Schutzimpfungen im Impfzentrum verabreicht. Nach heutigem Stand sind bis zum 1. Februar Termine vergeben. Das Impfzentrum in Stendal hat zunächst bis zum 23. Juni Termine zum buchen an das Call-Center der Landesregierung freigegeben. Dort wird die Terminvergabe koordiniert.

Bundeswehr

Seit 11. Januar unterstützen acht Bundeswehrsoldaten die Mitarbeiter im Impfzentrum. Organisatorische Aufgaben, Ablagetätigkeiten und Dokumentationen werden von der Einheit aus Havelberg übernommen.

 

 

Artikel Vorlesen