Auswertung Bürgerbefragung in Tangermünde

subjektives Sicherheitsgefühl der Einwohner

In Kooperation mit der Kriminalpolizei des Landes Sachsen-Anhalt, dem Ordnungsamt Tangermünde und Studierenden der Hochschule Magdeburg-Stendal unter Leitung von Prof. Dr. Matthias Morfeld, wurde das subjektive Sicherheitsempfinden der Einwohnerinnen und Einwohner in Tangermünde erhoben. 

Die Befragung fand auf postalischem Weg, im Paper-Pencil Format, mit einem standardisierten Fragebogen statt. Dieser deckte sehr verschiedene Bereiche ab, die zum Thema Sicherheitserleben gehören. Befragt wurden 10 Prozent der Gesamtbevölkerung, also 1.000 Einwohnerinnen und Einwohner ab 16 Jahren in privaten Haushalten.

Zum Ergebnis der Befragung zum Sicherheitsempfinden der Tangermünder Einwohner.

Artikel Vorlesen