Impfandrang: 695 Impfungen im Uppstall-Kino Stendal

davon 321 Erstimpfungen und 350 Auffrischungsimpfungen

Bei der Impfaktion am heutigen Samstag, den 27. November 2021 im Uppstall-Kino hatte der Landkreis Stendal aufgrund der Erfahrungen der letzten Wochen und angesichts der neuesten Entwicklungen rund um 3G am Arbeitsplatz die Impfkapazität deutlich erhöht. Dennoch kam es in den Morgen- und Vormittagsstunden zu langen Schlangen. „Wir hatten mit einem deutlich höheren Andrang als zuletzt gerechnet und deshalb schon von vornherein deutlich aufgestockt. Die Aktion wurde auf zwei Kinosäle ausgedehnt und es waren drei Impfärzte statt einer oder zwei wie bei den letzten Aktionen im Einsatz“, berichtet der 1. Beigeordnete Sebastian Stoll.

Regelrechter Ansturm zu Beginn um 8:00 Uhr

Aus dem höheren Andrang war allerdings schon zu Beginn um 8:00 Uhr ein regelrechter Ansturm geworden. Schon zwei Stunden vor dem angekündigten Beginn fanden sich die ersten Impfwilligen ein. Die Impfteams zogen die Taktung deutlich an, bis 12:00 Uhr waren bereits fast 400 Personen geimpft. Zur Erinnerung: In der Hochzeit der Impfungen im Mai entsprach das in etwa der Kapazität eines ganzen Tages im Impfzentrum in der Osterburger Straße. Trotzdem konnten nicht alle der heute Anwesenden auch tatsächlich heute geimpft werden. Alle weiteren Personen wurden auf die nächsten Impftermine in Stendal, zum Beispiel am kommenden Montag im Berufsbildungswerk BBW (Werner-Seelenbinder-Straße 2), hingewiesen.

Landrat: "Sollte der Ansturm dauerhaft anhalten, schließe ich auch die Wiedereinrichtung eines festen Impfzentrums nicht grundsätzlich aus."

Landrat Patrick Puhlmann: „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Impfteams sowie die Impfärzte haben heute wieder einmal eine fantastische Arbeit geleistet und gezeigt, dass sie für die Menschen da sind. Eigentlich war das Ende des Termins für 12:30 Uhr geplant, weil auch die Säle am Nachmittag für das Kinoprogramm eingeplant waren. Kurzerhand wurde die Aktion verlängert und vor dem Kino in einem kurzfristig aufgestellten Zelt weitergeimpft. Insgesamt waren es am Ende um 17:00 Uhr dann 695 Personen. So viele hatten wir zuletzt bei den Impfaktionen in Sporthallen im Frühjahr an einem Tag geimpft. Mehr ging dann heute auch einfach nicht. Ich begrüße die neue Impfbereitschaft sehr, zumal 321 Erstimpfungen ein Umdenken bei den noch Ungeimpften vermuten lassen. Die Situation heute aber scheint mir zunächst erstmal vergleichbar mit dem Ende eines Fußballspiels, wenn alle gleichzeitig durchs Stadiontor wollen. Die Impfteams sind in den nächsten Wochen täglich im ganzen Landkreis im Einsatz. Unser Ziel ist es, die Impfungen weiter in der Fläche anzubieten. Angesichts des heutigen Ansturms werden wir versuchen, noch weitere zusätzliche Impfangebote zu schaffen. Sollte der Ansturm dauerhaft anhalten, schließe ich auch die Wiedereinrichtung eines festen Impfzentrums nicht grundsätzlich aus.“

Die Ergebnisse des Impftages im Uppstall-Kino am 27.11.2021

Impfungen gesamt: 695

  • davon Erstimpfungen: 321
  • davon Zweitimpfungen: 24
  • davon Auffrischungsimpfungen: 350
  • über 80 Jahre: 90
  • 12-17 Jahre: 15
Artikel Vorlesen