Kurzarbeitergeld und Zuverdienst zum Kurzarbeitergeld

Kurzarbeitergeld

++Stand: 18.12.2020++

Kurzarbeitergeld wurde bis 31.12.2021 verlängert

Unternehmen die aufgrund der Corona-Pandemie Kurzarbeitergeld beantragen müssen, können sich vom  Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Stendal beraten lassen.

Sie können sich an den Arbeitgeber-Service telefonisch montags bis freitags von 8:00 bis 18:00 Uhr unter: Telefon: 0800 4555520 (gebührenfrei) beraten lassen.

Corona-Hotline-Nummer der Agentur für Arbeit in Stendal ist unter Telefon: 03931 640-545 erreichbar.

Mehr Informationen: https://www.arbeitsagentur.de/news/corona-virus-informationen-fuer-unternehmen-zum-kurzarbeitergeld

 

++Stand: 11.11.2020++

In der untenstehenden Anlage finden Sie die Presseinformation der Agentur für Arbeit Stendal zum Thema ,,Wann ist eine neue Anzeige für Kurzarbeit erforderlich?‘‘

++Stand: 07.04.2020++

Wenn Unternehmen aufgrund der weltweiten Krankheitsfälle durch das Corona-Virus Kurzarbeit anordnen und es dadurch zu Entgeltausfällen kommt, können betroffene Beschäftigte Kurzarbeitergeld erhalten. Diese Leistung muss vom Arbeitgeber bei der Bundesagentur für Arbeit beantragt werden. 

Kurzarbeitergeld Allgemeine Infos
Kurzarbeitergeld Anträge

Das Wichtigste in Kürze

  • Anspruch auf KUG besteht, wenn mindestens 10 Prozent der Beschäftigten einen Arbeitsentgeltausfall von mehr als 10 Prozent haben.
  • Anfallende Sozialversicherungsbeiträge für ausgefallene Arbeitsstunden werden zu 100 Prozent erstattet.
  • Der Bezug von KUG ist bis zu 12 Monate möglich.
  • Leiharbeitnehmerinnen und Leiharbeitnehmer können ebenfalls in Kurzarbeit gehen und haben Anspruch auf KUG.
  • In Betrieben, in denen Vereinbarungen zur Arbeitszeitschwankungen genutzt werden, wird auf den Aufbau negativer Arbeitszeitkonten verzichtet.
    Die weiteren Voraussetzungen zur Inanspruchnahme von KUG behalten ihre Gültigkeit.

Fragen und Anträge

Infos, wenn Sie sich über Kurzarbeitergeld (KUG) informieren möchten, Kurzarbeit anzeigen oder beantragen wollen hier

Zuverdienst bei Kurzarbeit für systemrelevante Arbeit 

Bestimmte Branchen und Berufe sind für das öffentliche Leben, die Sicherheit und die Versorgung der Menschen unabdingbar. Bei Aufnahme einer Nebenbeschäftigung in einem systemrelevanten Bereich wird das Nebeneinkommen in der Zeit vom 01.04.2020 bis 31.10.2020 nicht vollständig auf das Kurzarbeitergeld angerechnet.

Beispiele systemrelevanter Branchen und Berufe

  • medizinische Versorgung, ambulant und stationär, auch Krankentransporte
  • Versorgung von Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen mit Lebensmitteln, Verbrauchsmaterialen
  • Versorgung mit unmittelbar lebenserhaltenden Medizinprodukten und Geräten
  • Versorgung mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln
  • Labordiagnostik
  • Apotheken
  • Güterverkehr zum Beispiel für die Verteilung von Lebensmitteln an den Groß- und Einzelhandel
  • Lebensmittelhandel – zum Beispiel Verkauf oder Auffüllen von Regalen
  • Lebensmittelherstellung, auch Landwirtschaft
  • Lieferdienste zur Verteilung von Lebensmitteln

Anträge Kurzarbeitergeld 

 

Artikel Vorlesen