Kontakt

Landkreis Stendal
  • Hospitalstraße 1-2
  • 39576 Hansestadt Stendal

  • Telefon: +49 3931 60-6
  • Fax: +49 3931 213060

Startseite | Landaufschwung

WLAN für Flugplatz Stendal-Borstel

Landkreis Stendal fördert mit 18.774,46 Euro Digitalisierungsprojekt auf dem Flugplatz

WLAN für Flugplatz Stendal-Borstel

Landrat Carsten Wulfänger macht sich heute ein Bild davon, wie die Förderinvestition des Landkreises Stendal auf dem Flugplatz Stendal-Borstel umgesetzt wurde. Zur Absicherung technischer Abläufe des Wettbewerbsgeschehens auf Großereignissen, wie die Weltmeisterschaft im Segelflug 2020, ist nun kostenloses WLAN auf dem Flugplatz verfügbar. Matthias Jahn, Geschäftsführer Flugplatzgesellschaft Stendal-Borstel, präsentierte die technischen Abläufe und teilt mit, dass die Nutzer bisher sehr zufrieden sind. Die Bereitstellung wird anhand der aktuell stattfindenden Deutschen Meisterschaft im Segelflug getestet.

Eine Infrastruktur zur Errichtung von sieben Netzen zur Abdeckung des Flugplatzgeländes und darüber hinaus wurde installiert. Somit kann die maximal verfügbare Bandbreite für Veranstaltungen übergangsweise zur Verfügung gestellt werden. Auch über die Projektlaufzeit hinaus ist die Nutzung möglich. Denkbar bei Katastropheneinsätzen oder als Möglichkeit zur Übermittlung von sicherheitsrelevanten Informationen bei Großveranstaltungen. Sportveranstaltungen, Freizeitevents und Trainings von Freiwilligen Feuerwehren, Bundeswehr oder THW können kostengünstig mit WLAN versorgt werden.

Für das Projekt „Schaffung einer digitalen Infrastruktur zur Versorgung des Flugplatzgeländes mit WLAN bei Veranstaltungen“ wurden Mittel aus dem Fördertopf des Bundesmodellvorhabens Land(auf)Schwung bereitgestellt.

Projektlaufzeit: 01.09.2018 - 30.06.2019

geplante Ausgaben:  23.468,07 Euro

Förderung Land(auf)Schwung: 18.774,46 Euro

Eigenmittel: 4.693,61 Euro

09.07.2019

Zurück