Kontakt

Landkreis Stendal
  • Hospitalstraße 1-2
  • 39576 Hansestadt Stendal

  • Telefon: +49 3931 60-6
  • Fax: +49 3931 213060

Startseite

Pressereise ins Schokoladenschloss

Landrat auf Schwung im Herrenhaus Wittenmoor

Herrenhaus Wittenmoor Bild: Heiko Janowski

Wie die Fördermittel des Landkreises eingesetzt werden schaut sich Landrat Carsten Wulfänger im Rahmen seiner Rundreise zu Land (auf) Schwung Projekten an. Heute besuchte er das Herrenhaus Wittenmoor und traf den Inhaber Olaf Stehwien.

Das Anwesen wird jetzt schon als Schokoladenschloss bezeichnet. Grund dafür ist die geplante Erweiterung der Konditorei Stehwien GmbH aus Tangermünde, Produzent der Tangermünder Nährstange, sowie eine eventuelle Ansiedlung der TrustFood GmbH aus München, dorthin. Weiterhin soll der Ort zu privaten Wohnzwecken entwickelt werden. Zukünftig werden dort Räume und ein Saal zur Vermietung für Events angeboten. Schokoladenseminare, Kundenempfänge stellt sich der Eigentümer vor. Durch die Schaffung eines Verpackungslagers werden die Möglichkeiten der Konditorei erweitert.

In Tangermünde verbleibt nur ein Handlager von 10 Europaletten. 150 benötigte Stellplätze zur Lagerung sind im ehemaligen Werkstattgebäude des Herrenhauses entstanden. Bei weiterer positiver Geschäftsentwicklung ist denkbar, auch das Fertigwarenlager und den Versand nach Wittenmoor umzusiedeln.

Mit den finanziellen Mitteln sollen folgende Maßnahmen am Herrenhaus realisiert werden:

1. Herstellung des Versorgungsnetzes, der Medien (neuer Erdgasanschluss, Verlegung eines Trinkwassernetzes, Neuerrichtung der Elektro- und Sanitäranalagen, Reaktivierung der Kläranlage, Anschluss Glasfasernetz)

2. Sanierung der sogenannten Direktorenwohnung im 1. OG und Einrichtung einer dauerhaften Wohnstätte auch zur Vorbeugung von weiteren Vandalismus Schäden

3. Einrichtung einer Einbruch- und Brandmeldeanlage zur Sicherung des Gebäudes

4. Sanierung der Fenster soweit möglich, ansonsten Neuanfertigung nach alter Vorlage

5. Fachgerechte Beseitigung von Schwammschäden (beginnend mit Austausch mit Elementen des Dachstuhls und damit einhergehender Ab- und Eindeckung des Dachs, Austausch von befallenen Balkenköpfen im OG, Neuaufbau des Bodens und Teile Galerie Treppenhaus.

6. Restaurierung aller noch vorhandenen Böden - soweit möglich - und fachgerechtes Ersetzen aller beschädigten Elemente.

7. Malermäßige Instandsetzung der im Ersten Abschnitt zu benutzenden Gebäudeteile.

8. Installieren einer ausreichenden Dachentwässerungsanlage um eine weitere Vernässung des Mauerwerks zu verhindern sowie die Abführung des anfallenden Regenwassers

9. Beseitigung der Schäden des Fugenwerks des Klinkerbaus im Außenmauerwerk Daneben soll auch Notsicherung an den Nebengebäuden erfolgen. Hier müssen Arbeiten zur Dachabdichtung und zur Regenentwässerung vorgenommen werden.

Die Unterstützung des Landkreises Stendal erfolgt aus dem Fördertopf des Bundesmodellvorhabens Land (auf) Schwung. Das Projekt „Herrenhaus Wittenmoor – Sicherung und Teilsanierung“ der Gut Wittenmoor Entwicklung & Verwaltung GbR in Zahlen:

Projektlaufzeit: 10.04.2018-31.12.2018

geplante Ausgaben: 400.000,00  Euro

Förderung Land(auf)Schwung: 200.000,00 Euro

Eigenmittel: 200.000,00  Euro

 

 

16.07.2019

© sabrina lamcha

Zurück