Kontakt

Landkreis Stendal
  • Hospitalstraße 1-2
  • 39576 Hansestadt Stendal

  • Telefon: +49 3931 60-6
  • Fax: +49 3931 213060

Startseite | Artikel-Kategorien

2. Hochwasserkonferenz im Landratsamt

Hochwasser 2013

Gestern jährte sich zum zweiten Mal der Tag, an dem in Fischbeck der Deich gebrochen ist. Und aus diesem Anlass fand die 2. Hochwasserkonferenz im Landratsamt statt.

Dies hatte Landrat Carsten Wulfänger bereits vor einem Jahr bei der 1. Hochwasserkonferenz versprochen. Mit dieser jährlichen Zusammenkunft soll verhindert werden, dass die Hochwasserkatastrophe von 2013 in Vergessenheit gerät.

Dass dies nicht der Fall ist, zeigten die vielen Teilnehmer. Der Sitzungssaal war bis auf den letzten Platz belegt. Mit dem Minister für Landwirtschaft und Umwelt des Landes Sachsen-Anhalt Herr Dr. Onko Aikens konnte auch ein ganz besonderer Gast begrüßt werden.

In den Vorträgen wurde vor allem eine positive Bilanz des bisher erreichten gezogen. Hier darf schon allein auf die durch den Landkreis bereits bewältigten Straßenbaumaßnahmen verwiesen werden aber auch auf die Fortschritte im Deichbau. Die hochwasserbedingten Straßen- und Brückenbaumaßnahmen sollen voraussichtlich bis Ende 2016 abgeschlossen werden, die Deiche bis zum Jahr 2020 saniert sein.

Neben den positiven Dingen wurden natürlich auch Probleme angesprochen. Die sah der Fischbecker Bürgermeister Bodo Ladwig zum Beispiel in der Rückforderung der Soforthilfe. Der  Bürgermeister der Verbandsgemeinde Elbe-Havel-Land Bernd Witt berichtet über die Probleme bei der Abarbeitung der Maßnahmen im Straßen- und Wegebau. Diese sind nicht in der vorgegebenen Frist zu schaffen. Diese Frist könnte sich jedoch nach Auskunft von Horst Blum vom Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten Altmark (ALFF) noch bis zum Jahr 2021 verlängern. Vorausgesetzt, die EU stimmt dem zu.

Dies war die Tagesordnung der Konferenz:

1. Eröffnung

  • Carsten Wulfänger, Landrat Landkreis Stendal

2. Grußwort des Ministers für Landwirtschaft und Umwelt des Landes Sachsen-Anhalt, Herrn Onko Aeikens

3. Konkrete Vorstellung der einzelnen Projekte aus dem Jahr 2015 sowie der Projekte in den kommenden Jahren

  • BE: Burkhard Henning, Leiter Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft Sachsen-Anhalt

4. Sachstand und Probleme bei der Abarbeitung der privaten Hochwasserfolgen aus Sicht der Gemeinde Fischbeck

  • BE: Bürgermeister der Gemeinde Fischbeck, Bodo Ladwig

5. Sachstand und Probleme bei der Abarbeitung der Maßnahmen des öffentlichen Straßen- und Wegebaus aus Sicht der Verbandsgemeinde

  • BE: Bernd Witt, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Elbe-Havel-Land

6. Das Hochwasser und seine Folgen - Sachstand und Probleme aus Sicht der Landwirtschaft

  • BE: Gottfried Bauch, Landwirt Schönhausen

7. Katastrophenschutz – Maßnahmen und Ziele

  • BE: Zweiter Beigeordneter, Sebastian Stoll

8. Digitale Hochwassermodelle

  • BE: Erster Beigeordneter, Dr. Denis Gruber, Stefan Feder, Sachgebietsleiter Wasserwirtschaft Landkreis Stendal sowie Prof. Ettmer von der Fachhochschule Magdeburg-Stendal

9. Schlussbemerkungen

  • Carsten Wulfänger, Landrat Landkreis Stendal

 

Einige Präsentationen oder Redemanuskripte dieser Konferenz stehen unten zum Download zur Verfügung.

 

 

 

 

Symbol Beschreibung Größe
Carsten Wulfänger - Begrüßung und Eröffnung der Hochwasserkonferenz
38 KB
Vortrag Herr Henning vom LHW zur Hochwasserkonferenz
6.6 MB
Vortrag Herr Kürschner vom LHW zur Hochwasserkonferenz
4 MB
Vortrag Herr Steingraf vom LHW zur Hochwasserkonferenz
3.8 MB
Vortrag Herr Prof. Ettmer Hochschule Magedburg Stendal zur Hochwasserkonferenz
Digitale Hochwassermodelle
11 MB
Vortrag Herr Stoll, 2. Beigeordneter des LK Stendal
Katastrophenschutz - Maßnahmen und Ziele
2.2 MB
11.06.2015

© Dörte Lange E-Mail

Zurück