Corona SDL#21 Verdienstausfall-Entschädigung bei angeordneter Quarantäne

Bei einem Verdienstausfall bedingt durch Krankheiten können Betroffene einen Antrag auf Erstattung (Verdienstausfallentschädigung nach Paragraf 56 Infektionsschutzgesetz) stellen. Den Antrag können Arbeitnehmer, Selbstständige und Arbeitgeber für ihre Arbeitnehmer stellen.

Diese Verdienstausfallentschädigung deckt jene Fälle ab, bei denen Personen nicht selbst erkrankt sind, sondern als Kontaktpersonen, Ansteckungs-​ oder Krankheitsverdächtige isoliert werden müssen und diesen betroffenen Bürgern nach Einsetzen der Isolation keinerlei finanzieller Anspruch gegen Arbeitgeber, Krankenkasse oder Versicherung zusteht. Direkt Erkrankte (erkennbar an der Krankschreibung durch einen Arzt) erhalten ihre Lohnfortzahlung wie üblich erst vom Arbeitgeber und im Anschluss über die Krankenversicherung.

Ausführliche Informationen dazu, ein Antragsformular und ein Merkblatt hält das Landesverwaltungsamt auf seiner Internetseite bereit: https://lvwa.sachsen-anhalt.de.