Wirtschaft und Arbeitsmarkt im Landkreis Stendal

Die regionale Wirtschaftsstruktur ist entscheidend für die Wettbewerbsfähigkeit und die ökonomischen Wachstumspotenziale des Landkreises Stendal. Neben einigen weltweit agierenden Großbetrieben in der Region wird die Wirtschaft von zahlreichen leistungsfähigen und innovativen kleinen und mittleren Unternehmen in einer recht breiten Branchenvielfalt geprägt. Im Landesvergleich überdurchschnittlich vertreten sind die Landwirtschaft, das Ernährungsgewerbe und die Bauwirtschaft. Das Bruttoinlandsprodukt je Erwerbstätigen liegt im Landkreis Stendal aktuell über dem Landesdurchschnitt. Die Auspendlerquote ist im Landkreis Stendal verglichen mit anderen Landkreisen Sachsen-Anhalts sehr gering.

Hinsichtlich der regionalen Entwicklungsperspektiven ist es positiv zu bewerten, dass die Beschäftigung im Landkreis steigt und gleichzeitig die Arbeitslosenzahlen sinken. Durch die weitere Schaffung von Arbeitsplätzen und Reduzierung der Arbeitslosigkeit im Landkreis kann der Abwanderung, insbesondere von jüngeren Personen, entgegengewirkt werden. Die Sicherung und Stabilisierung der bestehenden Betriebe und der Landwirtschaft, die Rückbesinnung auf regionale Stärken, die Entwicklung und der Ausbau regionaler Wertschöpfungsketten, einschließlich der Stärkung der Direktvermarktung, sind die zentralen Ziele bei der weiteren Entwicklung der Wirtschaft.

Download des Kapitels: siehe Dokument "Kapitel 5 - Wirtschaft und Arbeitsmarkt"

Artikel Vorlesen