Kontakt

Landkreis Stendal
  • Hospitalstraße 1-2
  • 39576 Hansestadt Stendal

  • Telefon: +49 3931 60-6
  • Fax: +49 3931 213060

HAFAS Routenplaner
Von:
Nach:
Datum:
Uhrzeit:
Abfahrt
Ankunft
BCKategorie 21.07.2014 15:13:07 Uhr

Reittourismus

Reittour [(c): brain SCC]

Bismarck-Museum in Schönhausen (Elbe) (© Tourismusverband Altmark)In der Altmark und im Landkreis Stendal ist noch Raum für grenzenloses Reiten. Viele Pferdesportfreunde haben den Landkreis bereits für sich entdeckt. Immer neue kommen hinzu.

Sandige, weitläufige Wege machen den Ausritt zu einem Vergnügen. Urlaub im Sattel für die Dauer nach eigenem Ermessen erfreut sich inzwischen großer Beliebtheit, weil das Programm neben dem täglichen Reiten auch Kremserfahrten, Grillabende und Lagerfeuer mit einschließt und so einen Hauch von Reiterromantik aufkommen lässt.

Und so kann's losgehen in die Niederung der Altmärkischen Wische, in den Elb-Havel-Winkel, in die Elbauen, in die Tangerniederungen oder in die Altmärkische Höhe. Wer hätte gedacht, dass es soviel pure Natur gibt.

Ob Freizeit- oder Sportreiter, ob Kinder oder Erwachsene, ob Anfänger oder gestanden im Sattel, ein pferdefreundlicher Landkreis wartet auf seine Reiter.

Neu im Angebot ist der Altmarktrail. Ein mehrtägiger Ritt durch die Altmark kann den Aktivurlaub zu einem Erlebnis werden lassen. In sechs Tagesetappen werden 180 km durch fast unberührte Natur zurückgelegt.
Bild einer Kutsche in einer Reithalle in Krumke

Oder versuchen Sie doch einmal den Elbe-Havel-Trail, ideal für einen Wochenendurlaub. Eine zweimalige Elbüberquerung auf der Gierfähre können Sie nicht überall erleben.

Die Altmark ist seit jeher eine Region, die mit Pferdezucht und dem Pferdesport eng verbunden ist. Mit dem Pilotprojekt "Sternreiten in der Altmark" wurden viele Voraussetzungen für den Reiter erbracht.

© brain SCC

Zurück