Kontakt

Landkreis Stendal
  • Hospitalstraße 1-2
  • 39576 Hansestadt Stendal

  • Telefon: +49 3931 60-6
  • Fax: +49 3931 213060

HAFAS Routenplaner
Von:
Nach:
Datum:
Uhrzeit:
Abfahrt
Ankunft
BCKategorie 21.07.2014 15:13:07 Uhr

Sehenswürdigkeiten in der Einheitsgemeinde Hansestadt Stendal


Stendal

  • Marktensemble mit Rathaus, Roland und St. Marien: Vor der sich zum Markt hin öffnenden Gerichtslaube (Anfang 15. Jh.) steht der Roland von 1525. Hoch aufragend dahinter die Türme der Kirche St. Marien (vollendet 1447). Zur wertvollen Ausstattung der Ratskirche gehören: Marienaltar von 1471, Chorschranke (15. Jh. mit Figuren d. 1. Hälfte d. 13. Jh. in den Kielbogennischen, darüber Triumphkreuz von 1380/90, Kanzel von 1566, Scherer-Orgel 1580, Bronzetaufe von 1474).
  • Dom St. Nikolaus. Gründung des Augustinerstiftes 1188. Heutige gotische Stiftskirche 1423-1463 errichtet. Wertvolle Glasfenster, entstanden 1425-70, sowie das geschnitzte Chorgestühl von 1429 gehören zur Ausstattung.
  • Kirche St. Jacobi, errichtet 14./15. Jh., Ersterwähnung 1285, Chorschranke, reich geschnitzt, 1510/20. Glasfenster 14./15. Jh., geschnitztes Gestühl 1420/30, Sandsteinkanzel von Hans Hacke 1612.
  • Kirche St. Petri. Ersterwähnung 1285, errichtet 14./15. Jh., gotische Hallenkirche. Backsteinlettner 15. Jh., in den Nischen Schnitzfiguren 14. Jh., 2 Schnitzaltäre über spätgotischer Mensa 14./15. Jh.
  • Katharinenkirche, jetzt Konzerthalle.
  • Stadtbefestigung mit Uenglinger Tor um 1450/60, Tangermünder Tor mit romanischem Feldsteinsockel (Anfang 13. Jh.) und spätgotischem Backsteinaufbau um 1440 und Pulverturm.
  • Wohnbau, 18./19. Jh., darunter „Freyhäuser“ (klassizistisch).

Staats

  • Backsteinkirche, im 19. Jh. erbaut.
  • Wassermühle mit oberschächtigem Mühlrad und 2 Schrotgängen, 1783 erbaut.

Möringen

  • Feldsteinkirche St. Leonhard, bedeutendste der in der Altmark vollständig erhaltenen romanischen Anlagen, 1. Hälfte 12. Jh.
  • Sühnekreuz um 1440.

Döbbelin

  • Dorfkirche, Feldsteinbau mit Umbauten 1747 und 1844.
  • Herrenhaus, eingeschossiger Putzbau, erbaut 1736 mit Parkanlage und Speichergebäude und Taubenhaus im Hof.

Welle

  • Herrenhaus, eingeschossiger Putzbau mit Mansarddach, 1820 erbaut.
  • Dorfkirche, Feldsteinbau, Mitte des 12. Jh.

Tornau 

  • Dorfkirche, klassizistischer Putzbau von 1836.
  • Bockwindmühle.
  • Wohnturm aus Feldstein aus dem 13. Jh. mit Fachwerkaufsatz aus dem 18. Jh.

Vollenschier 

  • Neogotische Backsteinkirche, erbaut Ende des 19. Jh. mit Originalausstattung.
  • Landhaus und Schloss mit dazugehörigem Wirtschaftshof.

Wittenmoor 

  • Backsteinkirche, 1895 neu aufgebaut.
  • Gutshaus mit Wirtschaftshof und Parkanlage, um 1900 erbaut.

 

 

 

02.02.2012

Zurück