Anliegen und Aufbau der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft (PSAG) des Landkreises Stendal

Die Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft (PSAG) des Landkreises Stendal wurde am 19.07.2006 neu gegründet. Die PSAG ist ein Zusammenschluss von Einrichtungen, Verbänden, Behörden und Personen, die sich an der Versorgung von psychisch Kranken, suchtkranken und geistig und seelisch behinderten Menschen beteiligen.

Die Mitglieder verfolgen gemeinsam das Ziel, die medizinische und komplementäre Versorgung des oben genannten Personenkreises zu verbessern.


Die PSAG hat 86 Mitglieder, die aus dem gesamten Landkreis Stendal kommen. Aus dem Nachbarlandkreis Jerichower Land sind Mitarbeiter des Sozialdienstes des AWO Fachkrankenhaus Jerichow Mitglieder der PSAG.

Die PSAG setzt sich aus einem Vorstand und vier Facharbeitskreisen zusammen. Die Mitglieder der PSAG sind in einem oder mehreren der folgenden Facharbeitskreise (FAKs) tätig:

  • FAK Chronisch psychisch Kranke + Alterspsychiatrie
  • FAK Geistig behinderte Menschen
  • FAK Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • FAK Sucht.

Im Vorstand der PSAG sind fünf Mitglieder, die durch die Mitgliederversammlung gewählt wurden, tätig:

  • Dr. Jewgenij Wolfowski, FAK Chronisch psychisch Kranke + Alterspsychiatrie
  • Prof. Matthias Morfeld, FAK Geistig behinderte Menschen
  • Martin Schreiber, FAK Geistig behinderte Menschen
  • Martin Menzel, – FAK Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • Ulf Mehnert, – FAK Sucht

Die Vorstandsmitglieder wählten Herrn Dr. Jewgenij Wolfowski zum Vorstandsvorsitzenden und Herrn Prof. Matthias Morfeld zu seinem Stellvertreter.

Die Funktion der Geschäftsstelle der PSAG nimmt das Gesundheitsamt ein.

Wie in der Karte zu sehen ist, kommen die Mitglieder der PSAG aus dem gesamten Landkreis Stendal und darüber hinaus.