Kontakt

Landkreis Stendal
  • Hospitalstraße 1-2
  • 39576 Hansestadt Stendal

  • Telefon: +49 3931 60-6
  • Fax: +49 3931 213060

Von: Nach: Datum: Uhrzeit: Abfahrt Ankunft

Die Ferienbörse 2018 wurde veröffentlicht

Quelle: www.pixabay.com

Seit dem 1. März 2018 ist die aktuelle Ferienbörse des Landkreises Stendal veröffentlicht, in der wieder zahlreiche Ferienangebote regionaler und überregionaler Veranstalter zusammengetragen sind. Die Börse richtet sich an interessierte Kinder und Jugendliche und deren Eltern, die sich zum Beispiel über Freizeiten, Ferienlager und Ausflüge in den Sommerferien 2018 informieren möchten. Vereinzelt gibt es auch Angebote für die Oster-, Pfingst- oder Herbstferien.

Zusätzlich liegen die Angebote auch im Jugendamt des Landkreises Stendal, Hospitalstraße 1-2, Zimmer 331, in Stendal aus und können dort zu den üblichen Ansprechzeiten des Landkreises durchgeschaut werden. Telefonische Auskünfte sind unter 03931 60-7190 möglich.

Anmeldungen und Rückfragen zu den einzelnen Angeboten sind direkt an den jeweiligen Veranstalter zu richten. Dieser ist für die Organisation und Durchführung verantwortlich. 

Familien, die den Teilnehmerbeitrag für eine Ferienfreizeit nicht aufbringen können, haben die Möglichkeit einen Antrag auf Übernahme des Beitrags zu stellen. Die Zuwendung ist vom Familieneinkommen abhängig und kann bis zu 250,00 EUR betragen. Der Antrag ist so zeitig wie möglich, spätestens jedoch 14 Tage vor Beginn der Maßnahme beim Jugendamt zu stellen. Eine Einzelbeihilfe kann je Kind alle zwei Jahre einmal für Maßnahmen in den Sommerferien gewährt werden. Ein Rechtsanspruch auf die Kostenübernahme besteht nicht.

Der Antrag kann im Jugendamt abgeholt werden (Zimmer 332) und ist im Formularbereich der Internetseite des Landkreises Stendal veröffentlicht.

Benachteiligte Familien, die die vorgenannte Förderung nicht in Anspruch nehmen können, haben die Möglichkeit, über das Förderprogramm „Bildung und Teilhabe“ einen Zuschuss zu beantragen.

Wer nicht verreisen möchte, kann auch die zahlreichen Freizeithäuser und Jugendclubs vor Ort nutzen, die sich für die Sommerferien oft ein spezielles Programm überlegen. Rechtzeitig vor den Ferien werden diese Angebote auf der Internetseite des Landkreises Stendal veröffentlicht und im Jugendamt ausgehängt.

01.03.2018

© Annegret Bischoff E-Mail

Zurück