Kontakt

Landkreis Stendal
  • Hospitalstraße 1-2
  • 39576 Hansestadt Stendal

  • Telefon: +49 3931 60-6
  • Fax: +49 3931 213060

HAFAS Routenplaner
Von:
Nach:
Datum:
Uhrzeit:
Abfahrt
Ankunft
BCKategorie 21.07.2014 15:13:07 Uhr

Geschichtliche Daten von Frieda Menshausen-Labriola

Geboren im Jahre: 1861
Gestorben im Jahre: 1939

Bereits als 16jährige konnte die kunstbegabte Tochter einer kinderreichen Stendaler Familie ein Studium der Malerei an der Kasseler Kunstakademie beginnen. Später studierte sie in Berlin, Paris, Weimar und in München an der Akademie bei renommierten Professoren wie Thedy, von Kaulbach oder Piglhein. Neben dem Stillleben, der Miniatur und dem Genre war die Porträtmalerei ihre große Vorliebe und Stärke. Sie entwickelte sich zur führenden deutschen Porträtmalerin ihrer Zeit und wurde mehrfach national und international ausgezeichnet. Der Diplomatenberuf ihres Ehemanns brachte manchen Wohnsitzwechsel mit sich. Trotzdem zog es Frieda Menshausen-Labriola von den verschiedenen europäischen Wohnorten immer wieder nach Deutschland und Stendal zurück. Frieda Menshausen-Labriola hat ein umfassendes und wertvolles Werk an Bildnissen deutscher und italienischer Menschen aller Gesellschaftsschichten der letzten Jahrzehnte geschaffen. Am bekanntesten wurde das Porträt der Schauspielerin Eleonore Duse.

22.11.2005

Zurück