Klimaschutzmanager für den Landkreis Stendal

Im Fachbereich Wirtschaftsförderung und Projektmanagement des Landkreises Stendal arbeitet Fabian Fuchs als Klimaschutzmanager.

Das Klimaschutzmanagement ist die zentrale Stelle im Landkreis Stendal, die unterschiedliche Akteure auf dem Gebiet des Klimaschutzes in der Region in den nächsten Monaten gezielt vernetzen wird.

Durch begleitende Öffentlichkeitsarbeit und Hilfestellung bei der Realisierung von konkreten Klimaschutzmaßnahmen unterstützt Fabian Fuchs diverse Projekte und Initiativen.

Ziel ist es, das vorhandene Potenzial in der Region weiter auszubauen, um ein nachhaltiges Klimaschutzmanagement im Landkreis Stendal zu etablieren und Klimaschutzaspekte in die Abläufe von Gemeinden, Unternehmen, Institutionen und privaten Haushalten zu integrieren.

Mit dem Klimaschutzkonzept des Landkreises Stendal und der regionalen Energie- und Klimaschutzstrategie bestehen bereits zwei Konzepte für weiteres strategisches und planvolles Vorgehen.

„Der Landkreis Stendal hat aufgrund seiner naturräumlichen Ausstattung sehr viel Potenzial. Das müssen wir nutzen und mit gutem Beispiel vorangehen.“ so Fabian Fuchs.

Lenkunksgruppe wird einberufen

Den Hauptfokus legt er dabei auf die Nutzung erneuerbarer Energien, die Schaffung emissionsarmer Verkehrsstrukturen und vor allem auch auf die Sensibilisierung für diese Thematik im alltäglichen Verhalten der Bürgerinnen, Bürger und Unternehmen. Neben der weiteren Kontaktaufnahme mit den Akteuren vor Ort, werden jetzt die Einberufung einer prozessbegleitenden Lenkungsgruppe und die Organisation eines ersten Zusammentreffens wichtige nächste Schritte für den Klimaschutz im Landkreis Stendal sein.

Zur Person

Fabian Fuchs hat in Halle (Saale) im Master Geographie studiert und sich aufgrund seines Interesses und auch der zunehmenden Bedeutung in der Gesellschaft schnell auf die Themenschwerpunkte nachhaltige Raumentwicklung und physische Geographie fokussiert. Seine Masterarbeit war in das Stadtklimaprojekt Halle (Saale) eingebunden und lieferte, in Kooperation mit dem Deutschen Wetterdienst, Erkenntnisse über die nächtlichen Kaltluftverhältnisse in sogenannten Strahlungsnächten.

Im Jahr 2019 aus Potsdam hergezogen, hat Fuchs zunächst durch seine Arbeit als Kreisplaner die Region sehr schnell kennen und schätzen gelernt, aber auch durch seine Mitarbeit am Kreisentwicklungskonzept bereits Kontakt mit Klimaschutzakteuren im Landkreis Stendal aufgenommen. Seit dem 09.11.2020 ist er nun als Klimaschutzmanager tätig und möchte den Beitrag des Landkreises Stendal zur Energie- und Klimawende gemeinsam mit den Akteuren vor Ort aktiv mitgestalten.

Artikel Vorlesen