Kontakt

Landkreis Stendal
  • Hospitalstraße 1-2
  • 39576 Hansestadt Stendal

  • Telefon: +49 3931 60-6
  • Fax: +49 3931 213060

Wissen rund um den Milchviehbetrieb in Demker

Durch Aktionen der Tierrechtsorganisation SOKO Tierschutz e.V. und der Veröffentlichung ihres Videomaterials bei stern-TV ist eine Milchviehanlage in Demker, Landkreis Stendal, in die Kritik geraten. Diskutiert wird in diesem Zusammenhang auch die Rolle des Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamtes des Landkreises Stendal.

Auf diesen Seiten berichten wir über Fakten zur Sachlage, wie sie sich aus Sicht der Kreisverwaltung derzeit darstellen. Zusätzlich geben wir Einblicke in die Arbeitsweise und die umfangreichen Aufgaben des Veterinäramtes.

Sowie Neuigkeiten gemeldet werden, veröffentlichen wir hier die Details und informieren umfassend.

Neuer Nebenschauplatz: Telefonprotokolle

Feuer einstellen bitte. Wir arbeiten.

In der Stern TV Sendung vom 30.5.18 wurden Telefonanrufe zwischen dem Veterinäramt und der Tierrechtsschutzorganisation ausgestrahlt. Der Grund dafür ist, der Anrufer Friedrich Mülln ist nicht einverstanden mit der Darstellung der Anrufprotokollierung des Landkreises Stendal.

Seit Eingehen der ersten anonymen Meldungen durch Soko Tierschutz e.V. haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Veterinäramtes die Informationskette, wie üblich, vorbereitet und die Kontrolle geplant. Zwischen dem ersten Anruf am 03.04.2018 und der Kontrolle am 09.04.2018 waren vier Arbeitstage vergangen. In der Kontrolle wurden die Orte besichtigt, die als Fundorte beschrieben wurden. Die Vorgehensweise und das Verhalten ist nach Ansicht des Landkreises mängelfrei.

Verständlich ist, dass für Personen mit einer anderen Sichtweise auf den Sachverhalt, der Verlauf als misslungen wahrgenommen werden kann. Wenn sich herausstellt, dass eine Erinnerung nicht originalgetreu wiedergegeben wird, dann ist das darin begründet, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Veterinäramtes menschlich arbeiten und nicht computergesteuert. Die wöchentlich eingehenden Anzeigen im Veterinäramt werden, wie in der Vergangenheit auch, dahingehend erfasst, eine Überprüfung einzuleiten. Die zielgerichtete Arbeit der SOKO ist darauf aufgebaut in die Beweisführung zu gehen. Das Veterinäramt hat das primäre Ziel, an der Sachlage zu arbeiten.

Auseinandersetzungen mit Miniaturen des Workflows behindern die eigentliche Arbeit. Das Ziel ist die Klärung der Zustände in dem Milchviehbetrieb.

 

 

© sabrina lamcha

Zurück