Kontakt

Landkreis Stendal
  • Hospitalstraße 1-2
  • 39576 Hansestadt Stendal

  • Telefon: +49 3931 60-6
  • Fax: +49 3931 213060

HAFAS Routenplaner
Von:
Nach:
Datum:
Uhrzeit:
Abfahrt
Ankunft
BCKategorie 21.07.2014 15:13:07 Uhr

Nässeschäden im Wohnbereich: Empfehlungen zur Vermeidung und Bekämpfung von Schimmelpilzbefall

Durch die Hochwassersituation ist es in vielen Haushalten zu Nässeschäden durch Überflutungs- oder Grundwasser gekommen. Insbesondere sind Kellerräume bzw. Erdgeschosswohnungen betroffen. Feuchtigkeit und organische Substanz, wie sie in Schlämmen, aber auch in vielen Baumaterialien und Einrichtungsgegenständen vorkommt, sowie die hochsommerlichen Temperaturen können zu einer explosionsartigen Vermehrung von Schimmelpilzen führen.

Schimmelpilzbefall im Wohnbereich ist vor allem ein hygienisches Problem. Bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem oder chronischen Atemwegserkrankungen und bei Allergikern kann Schimmelpilzbefall zu schwerwiegenden gesundheitlichen Schäden führen.

Um Schimmelpilzbefall zu vermeiden, sind wichtige Regeln zu beachten, die das Landesamt für Verbraucherschutz auf seiner Internetseite zusammengestellt hat.

25.06.2013

Zurück