Kontakt

Landkreis Stendal
  • Hospitalstraße 1-2
  • 39576 Hansestadt Stendal

  • Telefon: +49 3931 60-6
  • Fax: +49 3931 213060

HAFAS Routenplaner
Von:
Nach:
Datum:
Uhrzeit:
Abfahrt
Ankunft
Startseite

Grüne Woche: Die Altmark lädt zum Probieren ein

Die Land(auf)Schwung-Region wird in der Halle des Bundesernährungsministeriums präsentiert.

Der Gemeinschaftsstand 'Altmark' auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin

Die Altmark ist wieder mit einem starken Aufgebot auf der 81. Internationalen Grünen Woche, vom 20. bis 29. Januar 2017, in Berlin vertreten. Der Tourismusverband Altmark e.V. wird sich mit dem Landkreis Stendal und dem Altmarkkreis Salzwedel, regionalen Direktvermarktern und touristischen Vertretern in der Sachsen-Anhalt-Halle 23b gemeinsam präsentieren. Darüber hinaus sind verschiedene Anbieter mit eigenen Ständen dabei.

"Für unsere Region liegt der Berliner Raum vor der Haustür. Die Messebeteiligung ist damit fast ein Heimspiel“, freut sich Mandy Hodum, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes. Genuss hat in der Altmark Tradition. Der echte Salzwedeler Baumkuchen ist wohl die bekannteste regionale Spezialität. Aber auch andere Köstlichkeiten sind in aller Munde. An den Ständen der Altmärker können Messebesucher beispielsweise, Nährstangen aus Tangermünde, Hochzeitssuppe aus der Suppenmanufaktur Kläden oder herzhafte Altmärker Fleisch- und Wurstwaren probieren.

Am Gemeinschaftsstand gibt es außerdem vielfältige Informationen über aktuelle Tourismusangebote zum Genuss-, Aktiv- und Kultururlaub in der Altmark. Viele altmärkische Aussteller sind auf der Grünen Woche langjährige „Stammkunden“. Aber auch in diesem Jahr gibt es wieder eine Messepremiere. Erstmals vertreten ist Vitasprosse GmbH aus Beetzendorf.

Am ersten Messesonntag, 22. Januar, wird zum Regionaltag Altmark in der Sachsen-Anhalt-Halle ein buntes Bühnen-Programm mit Musik, Tanz und regionalen Produktinformationen geboten. Mit dabei auf der Radio Brocken-Bühne unter anderem: die Band Zugga mit Sebastian Miesterfeld, die Stendaler Tanzgruppe TV Popcorn und der Kinderchor Drömlingspatzen aus Mieste.

Außerdem zeigt sich der Landkreis Stendal am 22. und 23. Januar gleich nebenan in Halle 23a des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) als eine von fünf Förderregionen des Bundesmodellvorhabens Land(auf)Schwung. Landrat Carsten Wulfänger (CDU) eröffnet am 22. Januar den „Altmark-Tag“ in der Sachsen-Anhalt-Halle.

Die Land(auf)Schwung-Region präsentiert ihren Besuchern vor allem innovative Ideen aus der Altmark zum Thema Digitalisierung. So wird etwa das Tangermünder Software-Unternehmen Innocon Systems sein gerade in der Entwicklung befindendes Patientenportal vorstellen. Damit wird in Zukunft die Kommunikation zwischen Patienten und Kliniken erleichtert. Die Idee dahinter: Patienten sollen mit der neuen Softwarelösung über das Internet Zugriff auf ihre Daten im Krankenhaus bekommen. Das Stendaler Unternehmen VEB Bild präsentiert eine virtuelle Reise in die Altmark – mittels einer 3D-Brille. Zusätzlich feiern drei kleine Land(auf)Schwung-Filme Premiere, die mehr über die Digitalisierungs- und Immobilienprojekte der Region verraten.

Eine Delegation aus dem Landkreis Stendal, bestehend aus etwa 15 Kreistagsmitgliedern, hat ihren Besuch für Sonntag (22. Januar) angekündigt. Am Vormittag wird die Delegation in der Sachsen-Anhalt-Halle sein. Ab Mittag besuchen die Teilnehmer die Halle 23a und kommen an den Land(auf)Schwung-Stand. Geplant ist ein Treffen mit BMEL-Staatssekretär Dr. Hermann Onko Aeikens (CDU). Ein öffentliches Gespräch zwischen Staatssekretär und Landrat auf der BMEL-Bühne moderiert der aus dem RBB-Fernsehen bekannte Moderator Marco Seiffert. Den Land(auf)Schwung-Stand betreuen Kathrin Scheinert und Björn Gäde von der Entwicklungsagentur.

16.01.2017

© Edgar Kraul E-Mail

Zurück