Kontakt

Landkreis Stendal
  • Hospitalstraße 1-2
  • 39576 Hansestadt Stendal

  • Telefon: +49 3931 60-6
  • Fax: +49 3931 213060

HAFAS Routenplaner
Von:
Nach:
Datum:
Uhrzeit:
Abfahrt
Ankunft
Startseite

Was Sie über Adoption wissen sollten

Grafik für Adoptions-Merkblatt

Rechtliche Bestimmungen

Das Wohl des Kindes ist Grundvoraussetzung für eine Adoption (Annahme als Kind, so der korrekte juristische Begriff).
Ein adoptiertes Kind wird wie ein gemeinschaftliches Kind in eine Familie eingegliedert. Alle verwandtschaftlichen und rechtlichen Beziehungen zur leiblichen Familie erlöschen.
Die notarielle Einwilligung zur Adoption durch die leiblichen Eltern kann grundsätzlich erst gegeben werden, wenn das Kind acht Wochen alt ist.
In die Adoption müssen die leiblichen Eltern und das Kind bzw. sein gesetzlicher Vertreter einwilligen.
Die Adoption erfolgt durch einen Ausspruch des Familiengerichts. Dazu muss ein notariell beurkundeter Antrag durch die Adoptionspflegeeltern gestellt werden. Das Familiengericht prüft diesen Antrag und fordert eine gutachtliche Stellungnahme von der zuständigen Adoptionsvermittlungsstelle.
Eine Adoption kann nur in ganz eng begrenzten Fällen wieder aufgehoben werden.
 

Aufgabenbereiche der Adoptionsvermittlung

Beratung und Information leiblicher Eltern zur Lebensperspektive ihres Kindes

  • Rat und Hilfe durch geschultes und erfahrenes Fachpersonal
  • Prüfung, welche Bewerber für ihr Kind am geeignetsten sind, hier dürfen und sollten die Eltern mitbestimmen
  • Einleitung aller erforderlichen Schritte
  • Beratung und Begleitung im Adoptionsverfahren und danach

Adoption bedeutet nicht, dass die leiblichen Eltern nie wieder etwas von ihrem Kind hören  oder sehen dürfen. Wie offen die Adoption gestaltet wird, bestimmen sie mit.

Vermittlung von Kindern in Adoptionspflege

  • für Kinder werden geeignete Eltern gesucht, nicht umgekehrt
  • die Pflegezeit ist keine "Überlegenszeit"
  • Hausbesuche und Gespräche, um zu prüfen, ob die Adoption dem Kindeswohl dient und ob ein Eltern-Kind-Verhältnis entsteht

Beratung, Prüfung und Auswahl von Adoptionsbewerbern auch bei Auslandsadoptionen

  • Durchführung von Adoptionsbewerberseminaren
  • Gespräche und Hausbesuche zur  eingehenden Prüfung der Bewerber
  • Bewerben können sich in der Regel Ehepaare (in Ausnahmefällen Alleinstehende) bei dem ein Partner mindestens 25 Jahre und der andere mindestens 21 Jahre ist.
  • Der Altersunterschied zwischen Adoptiveltern und Adoptivkind sollte einem natürlichen Eltern-Kind-Verhältnis entsprechen.

Gutachtliche Stellungnahme im Rahmen des Adoptionsverfahrens

Nachbetreuung und Abschluss der Adoption

Stiefkindadoption

  • eine Einwilligung aller Beteiligten ist erforderlich
  • die Ehe sollte vor dem Antrag schon eine Zeit lang bestehen

Identitätsfindung Adoptierter und Suche nach Adoptierten

  • Beratung und Unterstützung  in diesem sensiblen Bereich

Zuständige Stelle

Wenn Sie im Landkreis Stendal oder im Altmarkkreis Salzwedel leben, ist für Sie die Gemeinsame Adoptionsvermittlungsstelle dieser beiden Landkreise zuständig.

Anschrift:
Landkreis Stendal
- Jugendamt -

Gemeinsame Adoptionsvermittlungsstelle des Landkreises Stendal und des Altmarkkreises Salzwedel
Hospitalstr. 1-2
39576 Stendal
 
Sie finden uns im Neubau des Landratsamtes.

Ansprechpartnerinnen

  Christina Blasczyk Dorena Berlin
Telefon: 03931 60-7219 03931 60-7201
E-Mail: christina.blasczyk@landkreis-stendal.de dorena.berlin@landkreis-stendal.de
Zimmer: 215 206

 

Sprechzeiten

Dienstag:            13:00 bis 17:00 Uhr
Donnerstag:       09:00 bis 12:00 Uhr
Zu den anderen Zeiten erreichen Sie uns telefonisch bzw. ist ein Anrufbeantworter geschaltet. Wir rufen sie bei einer Nachricht in jedem Fall zurück.

Symbol Beschreibung Größe
Merkblatt: "Was Sie über Adoption wissen sollten"
55 KB
30.11.2010

Zurück