Kontakt

Landkreis Stendal
  • Hospitalstraße 1-2
  • 39576 Hansestadt Stendal

  • Telefon: +49 3931 60-6
  • Fax: +49 3931 213060

HAFAS Routenplaner
Von:
Nach:
Datum:
Uhrzeit:
Abfahrt
Ankunft
Startseite

Altmärker Kulinarium: Mit Genuss Gäste locken

Regionales Qualitätssiegel 2018/2019 für 25 Gastronomiebetriebe und Direktvermarkter

Vertreter der Betriebe, die mit dem Gütesiegel 'Altmärker Kulinarium' ausgezeichnet wurden

Genuss hat in der Altmark Tradition. Freunde kulinarischer Verführungen erwartet in Sachsen-Anhalts schönem Norden eine ansprechende Gastronomie mit vielen regionalen Spezialitäten und Produkten. Einen Wegweiser durch die Genusswelt zwischen Salzwedel, Gardelegen, Stendal, Tangermünde und Jerichow bietet die neue Imagebroschüre „Altmärker Kulinarium“ des Tourismusverbandes Altmark e.V., die am Donnerstag, 2. November, in Havelberg vorgestellt wurde. In diesem Rahmen wurde das gleichnamige Gütesiegel an 25 geprüfte Betriebe übergeben.

Diese werden in der Broschüre in Wort und Bild vorgestellt. Insgesamt 16 Hotel- und Gastronomiebetriebe sowie zwölf Direktvermarkter wurden in diesem Jahr zertifiziert, drei von ihnen gleich in zwei Kategorien. Darüber hinaus gibt es Informationen zu den Altmärker Bauernmärkten in Stendal und Salzwedel und zur Veranstaltungsreihe „Die Altmark kocht“. Der besondere (Ver)Führer durch die Genusslandschaft der Altmark bietet auch ein kleines Altmärkisches Kochbuch mit Rezeptvorschlägen sowie einen regionalen Kulinarischen Kalender.

Gemeinsam mit seinen Partnern, den Kreisverbänden Salzwedel und Stendal der DEHOGA, den Kreisbauernverbänden und der IHK, hatte der Tourismusverband im Frühjahr alle Interessenten eingeladen, sich um dieses Qualitätssiegel zu bewerben, das sich in den vergangenen Jahren zu einem überregional anerkannten Markenzeichen entwickelt hat. Mitmachen konnten nicht nur „klassische Tourismusanbieter“, wie Hotels und Restaurants, sondern alle, die mit ihren Angeboten zur kulinarischen und kulturellen Vielfalt beitragen.

Für die Aufnahme in das „Altmärker Kulinarium“ galten einheitliche Qualitätskriterien. Die Kandidaten wurden von unabhängigen Testern vor Ort in einem so genannten Mystery Check anonym unter die Lupe genommen und bewertet. Dabei ging es nicht nur um regionale Herkunft und Qualität der Speisen und Getränke, sondern besonders auch um Kundenfreundlichkeit und Service. Für das erfolgreiche Testat gab es nun das begehrte Gütesiegel.

Die Teilnahme an dem Projekt zahlt sich in vielerlei Hinsicht für die beteiligten Betriebe aus. Mit dem Gütesiegel „Altmärker Kulinarium“ können die Unternehmen zum Beispiel an der Hausfassade oder im Internet werbend auf ihre geprüfte Spitzenqualität aufmerksam machen. Die Broschüre wird vom Tourismusverband altmarkweit über alle Tourist-Informationen vertrieben, überregional an Interessenten versandt und unter anderem auf Tourismusmessen angeboten.

Unternehmen mit dem Siegel „Altmärker Kulinarium“ 2018/2019:

  • Flair-Hotel „Deutsches Haus“ Arendsee
  • Gasthaus „Zur Güldenen Pfanne“ Havelberg
  • Restaurant Fischerstube Warnau
  • Gasthof „Zu den Linden“ Immekath
  • Exempel Gaststuben Tangermünde
  • Gasthaus „Zecherei St. Nikolai“ Tangermünde
  • Baumkuchenbäckerei Hennig Salzwedel
  • ArtHotel Kiebitzberg® Havelberg
  • Wellness- & Sporthotel „Haus am See“ Arendsee
  • Restaurant “heimart” Salzwedel
  • Restaurant “Atrium” Stendal
  • Kaffeehaus “Kaffeekult” Stendal
  • Wirtshaus Klostermahl Jerichow
  • Land-gut-Hotel „Seeblick“ Klietz
  • Landhotel Mehrin
  • Hotel „Schloss Storkau“
  • Manufaktur „Vitasprosse“ Beetzendorf
  • Wildverkauf Kallmeter Geestgottberg
  • Fleischerei Wohlfahrt Seehausen
  • „Kaffeekult“ Schokolaterie Stendal
  • Bioedelpilze Altmark Heeren
  • Klosterladen Kloster Jerichow
  • DekoNatur Kreativhof Kunrau
  • Artificium Tangermünde
  • Bioladen Schlossgut Storkau
02.11.2017

© Tourismusverband Altmark E-Mail

Zurück